Euro-Travel GmbH
ort
ort
ort
ort
ort
ort
ort
ort
ort
ort

Wellness ist
der Ausdruck
eines neuen
Körpergefühls

Ihr
Wohlfühlpartner
Euro Travel

Schnellsuche

Sie haben Fragen?

Reiseberater

Telefon 09180/186833-0

Foto Franzensbad

Tschechien

Franzensbad

Alle Hotels in Franzensbad anzeigen

Franzensbad - der kleinste der drei Kurorte des Westböhmischen Bäderdreiecks – liegt im Egerland nahe der deutschen Grenze. Gegründet im Jahre 1793 konnte er seinen besonderen Charme dank der klassizistischen Architektur der Kurgebäude und Pavillons bis heute erhalten.

Die großzügigen, gepflegten Parkanlagen, die prachtvollen Häuser aus der Zeit der Jahrhundertwende haben den Flair vergangener Epochen. Franzensbader Mineralquellen werden wegen ihres hohen Gehalts an Kohlendioxid „Säuerlinge“ genannt. Die Quellen gehören zu den natürlichen, heilenden Mineralwassern. Es gibt 22 aktive Mineralquellen mit unterschiedlicher Konzentration an Mineralien. Je nach Indikation optimieren neben den Mineralquellen Moorbehandlungen, Naturgasbehandlungen und eine ausgezeichnete Luft den Kuraufenthalt. Erfahrene Kurärzte nutzen die gesamte Pallette der modernen Heilmethoden.

Indikationen: Frauenleiden, Herzerkrankungen, Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Gelenkserkrankungen, Nervenerkrankungen.

Franzensquelle: Tiefe 8 m, bei allgemeiner Schwäche, Rekonvaleszenz, leichte Verdauungsstörungen.
Louisenquelle: Tiefe 22,6 m, Anwendung: Bäder
Stahlquelle: Tiefe 2,3 m, bei chronische Katarrhe der Atemwege, Inhalationen, Gurgeln, Gicht, Nieren- und Gallensteine.
Kaltquelle: Tiefe 4,5 m, bei Appetitverlust, leichte Magenbeschwerden, für Bäder.
Wiesenquelle: Tiefe, 3,13 m, bei chronischen Erkrankungen der Gallenblase, Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes.
Neuquelle: Tiefe 3,6 m, bei Anämie, Blutverlust und zur Rekonvaleszenz
Kuranwendungen: Kohlensäurebehandlungen, Kohlensäurebäder, Vaginalspülungen,Kohlensäuregasbäder, Gasinjektionen, Moorbehandlungen, Moorbäder, Moorpackungen.